+5% mehr KV Lohn

+4,8% mehr Ist Lohn

Liebe Kollegin, lieber Kollege! 
Unser entschlossener Einsatz für die Beschäftigten war erfolgreich. Am 6. Mai 2022 haben die Gewerkschaften die Kollektivvertragsverhandlungen mit dem Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie in der vierten Runde abgeschlossen. 
Diese Verhandlungen fanden in einem schwierigen Umfeld statt: Der wirtschaftliche Erfolg unserer Branche in den vergangenen Monaten ist evident, gleichzeitig ist die weitere Entwicklung aufgrund des Ukraine-Kriegs ungewiss. Dazu kommt die stark steigende Inflation. 
Während unsere Argumentation von den wirtschaftlichen Erfolgen der Branche und der hohen Inflation, unter der unsere Kolleginnen und Kollegen leiden, geprägt war, stellten die Arbeitgeber die Unwägbarkeiten der Zukunft in den Vordergrund. Drei Verhandlungsrunden lang ließen sich diese Widersprüche nicht im sozialpartnerschaftlichen Dialog auflösen. 
Erst der Druck aus den Betrieben – die große Anzahl an Betriebsversammlungen, die hohe Teilnahme und die eindeutigen Beschlussfassungen zur Durchführung von Warnstreiks – hat dazu geführt, dass in der heutigen vierten Verhandlungsrunde ein Abschluss erzielt werden konnte. 
Den Verhandlungen lag die durchschnittliche Inflationsrate der letzten 12 Monate vor Verhandlungsbeginn zugrunde, und diese betrug 3,5%. 
Daher bedeutet dieses Ergebnis in Summe einen deutlichen Reallohnzuwachs. Der Mindestbetrag hilft jenen, die am stärksten unter der aktuellen Inflation leiden und die kräftige Erhöhung der Lehrlingseinkommen ist ein wesentlicher Beitrag, unsere Branche für BerufseinsteigerInnen attraktiv zu machen. 
Änderungen im Rahmenrecht wurden nicht vereinbart, alle Forderungen der Arbeitgeberseite konnten abgewiesen werden. Die Verhandlungsteams beider Gewerkschaften haben diesen Abschluss einstimmig bestätigt. 
Ohne die Solidarität der Beschäftigten sowie deine Unterstützung wäre dieses Ergebnis nicht möglich gewesen.